Mitgliedersuche
 
 
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-

GV - Protokoll


Protokoll der 29. Generalversammlung Club2000
Mittwoch, 29. Juni 2016 im Festzelt Oberwaid, 9016 St.Gallen

 

1. Begrüssung/Konstitution
Nach einem ausgiebigen Steh-Apéro eröffnet Präsident Patrick Stach vor gut 260 (!) Mitgliedern die 29. GV im gediegenen, wunderschön ausgeschmückten Festzelt zu Ehren des 80. Geburtstags von Heinrich Thorbecke.
Namentlich willkommen heisst er den Vorstand des Club2000, die Herren Kuno Rudolf-von-Rohr (Gesamtvereinspräsident) und Hans Wey (Präsident der Handballabteilung).

Anschliessend heisst er alle anwesenden Ehrenmitglieder Bruno Gutmann (Ehrenpräsident),  Hanspeter Baumann, Dr. oec. Hans-Jürg Bernet, Otto Eisenegger, Karl Frommer, Peter Hertig, Urs Krämer, Urs Lenz, Hugo Schudel, Rico Taverna, Heinrich Thorbecke und Dr. Karol Vincze willkommen. Zugleich begrüsst er auch das älteste Mitglied Dr. Hans Hurni und gratuliert ihm zum 90. Geburtstag. Er überreicht ihm eine Flasche Rotwein in einer Holzkiste.
Ein besonders grosses Dankeschön gebühren Gabi und Heinrich Thorbecke für die Übernahme sämtlicher Kosten dieser GV im stilvollen Festzelt.
Zum Gedenken der verstorbenen Mitglieder Hans Solenthaler und Markus Binder legte die Versammlung eine Schweigeminute ein.
Es wird festgehalten, dass die Einladung zur 29. Generalversammlung rechtzeitig am 18. April 2016  zugestellt wurde.

2.  Wahl der Stimmenzähler/Protokollführer
Walter Gnirss wird widerstandslos für dieses Amt gewählt.
Alex Stupka stellt sich als Protokollführer zur Verfügung.

3.   Protokoll der GV 2014/2015
Ohne Wortmeldung wird das Protokoll der 28.GV angenommen und mit Applaus verdankt.

4.  Kurzbericht über das Clubjahr 2015/16
Der Präsident beginnt in seinem Bericht mit einem Dank an die Mitglieder für die zahlreiche Teilnahme was deshalb zu Mehrkosten der Veranstaltungen führt. Es sei deswegen auch ärgerlich, wenn sich angemeldete Mitglieder kurzfristig abmelden oder einfach nicht erscheinen.
Er bedankt sich beim Vorstandskollegen Theo Prümm, welcher das Club2000-Magazin ‚INSIDE‘ wieder zum ‚Leben‘ erweckt hat.
Der Club2000 ist neu auch Mitglied der Nachwuchsstiftung St.Otmar, denn es sei wichtig, die jungen Spieler zu fördern und an die erste Mannschaft heranzuführen.
Anschliessend verdankt er die grossartige Arbeit des Vorstandes und dankt auch allen Personen, welche in irgendeiner Form bereit sind, den Club2000 und TSV St. Otmar zu unterstützen, ob mit Mitgliederwerbung oder mit Organisieren von Anlässen.
Er blickt auf ein intensives und abwechslungsreiches Club2000-Jahr zurück. Mit Stolz und Freude stellt er fest, wie rege die einzelnen Anlässe besucht werden, was zeigt, dass sich die Mitglieder bei uns wohl fühlen und wir mit unserem vielseitigen Programm richtig liegen.  
Per Power-Point-Präsentation und kurzen Kommentaren lässt er anschliessend sämtliche Anlässe des letzten Vereinsjahres nochmals Revue passieren. Dabei verdankt er alle Sponsoren an diversen Anlässen für ihr grosszügiges und wertvolles Engagement.
Anschliessend zählt er noch die kommenden Anlässe im 2016 auf.
Den Schluss seines Jahresberichtes macht er mit den Bemerkungen, dass weiterhin das Netzwerk gepflegt, Geschäfte untereinander und vor allem die Freundschaft und Geselligkeit gepflegt werden sollen. Mit Stolz meint er, dass wir der renommierteste Businessclub der Ostschweiz seien und bleiben.
Mit anhaltendem Applaus wird der Jahresbericht des Präsidenten genehmigt.

Hans Wey, Präsident der Handballabteilung des TSV St.Otmar, zieht mit Erreichen des Cupfinals und dem Erreichen der Playoffs eine positive Bilanz.
Die Abteilung budgetiert mit rund CHF 1`700`000. Darin ist ein erheblicher Anteil Dienstleistungen enthalten. CHF 1`350`000 fliessen cash durch Sponsoren und Club2000 in die Kasse. Gleichzeitig bedankt er sich für die alljährliche finanzielle Unterstützung durch den Club2000.
Durch die Teilnahme am Europacup muss die Abteilung weiteres Geld generieren, denn erfahrungs-gemäss kostet eine Runde mind. CHF 25`000. Das erklärte Ziel für die neue Saison ist das Erreichen der Playoffs und des Cup-Final-4.
Selbstverständlich werden die Abgänge durch neue Spieler ergänzt und verstärkt. 
Anschliessend erfahren wir durch ein geführtes Interview mit unseren Jung-Spielern Benjamin Geisser und Tobias Wetzel, welche Aufwendungen sie für diesen Sport auf sich nehmen und welche Emotionen dazu führen, Spitzenhandball auszuüben…

5.  Jahresrechnung 2015/16
Kassier Alex Stupka verweist auf die den Mitgliedern vor der GV aufgelegte Jahresrechnung.
Er erklärt in kurzen Sätzen, dass die per 31. Mai 2016 abgeschlossene Bilanz aufgrund Mehrauslagen an die Handballabteilung und für die Anlässe, einen offiziellen Verlust von CHF 1‘056.44 ausweist. Somit reduziert sich das Kapital per 31. Mai 2016 auf CHF 197‘691.69.

6.  Revisorenbericht und Entlastung des Vorstandes 2015/16
Karol Vincze verliest den zusammen mit Karl Frommer verfassten Revisorenbericht, mit dem unumgänglichen Hinweis, dass am  09. Juni 2016 sämtliche  Buchungen überprüft und als korrekt befunden, keine Unregelmässigkeiten gefunden wurden und sämtliche Einnahmen und Ausgaben durch Quittungen belegt seien. Die Genehmigung des Revisorenberichts sowie die Entlastung des Kassiers bzw. des Vorstandes erfolgt durch Akklamation.

7.  Budget /Jahresbeitrag 2016/17
Das Budget 16/17 entspricht praktisch der Rechnung vom Vorjahr, lediglich bei den ‚diversen Anlässen‘ wird der Betrag aufgrund grosser Teilnehmerzahlen an den einzelnen Anlässen neu auf
CHF 120`000.00 angehoben.
Der Jahresbeitrag von CHF 2‘000 wird beibehalten.
Diese beiden Punkte werden ohne Gegenstimme angenommen.

8.  Wahlen
Armin Sanwald verlässt den Vorstand nach 7 Amtsjahren. Er war stets präsent und half immer mit grosser Freude mit, vor allem organisierte er die tollen Schiessanlässe.
Mit einem grossen Dankeschön-Applaus beschenkt mit Taxigutscheinen, Magnumflasche und der Wahl zum Ehrenmitglied, wird er gebührend verabschiedet.

Der restliche Vorstand (Stefan Frei, Peter Hertig, Stefan Leuthold, Theodor Prümm, Ales Stupka und Heinrich Thorbecke) stellt sich ein weiteres Jahr zur Verfügung. So werden der Vorstand in globo, separat der Präsident (Dr. iur. Patrick Stach) und anschliessend die Revisoren (Karl Frommer und Dr. dent. Karol Vincze) mit Applaus in ihren Ämtern bestätigt und wieder gewählt.             

Der Vorstand wird mit drei Mitgliedern ergänzt. Es werden vorgeschlagen und vorgestellt: Peter Kaiser, Stefan Risi und Michael Thüler. Alle drei werden einstimmig und mit grossem Applaus zu neuen Vorstandsmitgliedern gewählt.

9.  Anträge aus dem Mitgliederkreis
Es liegen keine Anträge vor.

10. Varia
Vorstellungen
Anwesende Neumitglieder, welche das erste Mal an einem Anlass dabei sind, nutzen die Gelegen-heit, sich kurz vorzustellen.
Kurz-Referat von Roland Ledergerber (Präsident der Geschäftsleitung St. Galler Kantonalbank)
Mit seiner Rede stellt er kurz die Junioren-Stiftung vor und motiviert gleichzeitig uns Mitglieder zum Einstieg in diese Stiftung.

Anschliessend geniesst die Versammlung ein reichhaltiges und vielseitiges Buffet mit passenden, leckeren Tropfen. Dazwischen werden wir von Lara Stoll, Gewinnerin diverser Preise an Poetry-Slam-Meisterschaften unterhalten.
Einmal mehr können wir eine Versammlung in bester Stimmung in einem wundervollen Ambiente erleben…

 

 

                                                                                                                      Club2000
St.Gallen, im Juli 2016/as                                                                            Alex Stupka
                                                                                                                                       Sekretär/Protokollführer